Kanada im Herbst bereisen

Posted By on 23. Oktober 2013

Kanada ist für viele Deutsche ein Traumland. Endlose Weiten, imposante Berge und schillernde Metropolen faszinieren mindestens genauso sehr wie die facettenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Das Reizvolle an Kanada ist, dass man das Land ganzjährig bereisen kann. Vor allem im Herbst zieht es viele nach Kanada, wenn die Wälder in Rot- und Goldtönen erstrahlen und sich der Winter ganz langsam nähert. Wer Kanada im Herbst erkunden möchte, plant meist auch einen Aufenthalt in Vancouver ein. Die Stadt am Pazifik zählt zu den schönsten der Welt. Auch das milde Klima trägt dazu bei, weil es selbst im Winter selten unter 0 Grad wird.

Herbsturlaub in Kanada

Wer im Herbst Urlaub in Kanada macht, bleibt meist für mehrere Wochen. Mit dem Mietwagen oder dem Wohnmobil geht es dann durch die vielseitige Natur des Landes. Fliegt man nach Vancouver, bietet sich eine Tour durch British Columbia an. Hier warten die mächtigen Rocky Mountains und die riesigen Nationalpark, unter denen Banff besonders bekannt ist. Wohnen kann man unterwegs in Motels oder rustikalen Hütten.

Als Au-pair nach Kanada

Gerade junge Leute nutzen die Möglichkeit, um als Au-Pair in Kanada Fuß zu fassen und das Land auf eine sehr günstige Art und Weise kennen zu lernen. Gerade im Westen Kanadas, rund um Vancouver, lassen sich viele Au-Pairs nieder, weil diese Region als besonders reizvoll gilt. So kann man das Land mit all seinen Facetten kennen lernen – und das nicht nur im Herbst, sondern auch zu anderen Jahreszeiten.