Eine Finca auf Mallorca im Herbst

Posted By on 16. Februar 2014

25 Grad, mediterranes Flair und viele sehenswerte Ausflugsziele machen Mallorca zu einem attraktiven Reiseziel im Herbst. Im Oktober, wenn die Touristenströme des Sommers längst abgeklungen sind, kehrt allmählich Ruhe ein. Bei noch sommerlichen Temperaturen laden die traumhaften Strände zum Baden ein und das Inselinnere lockt mit spannenden und vielseitigen Ausflugszielen. Wer eine Alternative zum klassischen Urlaubshotel für Pauschaltouristen sucht, ist mit einer Finca auf Mallorca gut beraten. Warum das so ist, erläutern wir gerne im Folgenden:

Gründe für einen Finca Urlaub

  • Individualität: wer Urlaub in einer Finca macht, sucht meist Ruhe und Abgeschiedenheit. Manche Fincas liegen etwas abseits der Küsten, sodass sich ein Mietwagen lohnt. Wer sich nicht selbst verpflegen will, kann am Abend eines der zahlreichen Restaurants aufsuchen.
  • Platz: Viele Fincas sind auf einem großen Anwesen errichtet worden und bieten jede Menge Platz. Deshalb eignet sich diese Urlaubsform sowohl für Familien, als auch für Gruppen. Im Garten befindet sich meist ein Pool, der die gewünschte Abkühlung bringt.
  • Kosten: gerade bei größeren Reisegruppen kann eine Finca einen Kostenvorteil gegenüber einem Hotel bringen. Die Kosten pro Person können je nach Ausstattung und Reisezeitraum bei gerade einmal 100 Euro pro Woche liegen, teilweise sogar noch etwas darunter.

Buchen kann man eine Finca auf Mallorca im Herbst entweder direkt beim Vermieter oder über Ferienhaus-Portale im Internet. 1a-ferienhaeuser.ch und weitere Webauftritte geben einen Überblick über das, was möglich ist und wie ein Herbsturlaub auf Mallorca aussehen kann.