Kanaren im Herbst

Die Kanaren fungieren gerade im Herbst als Besuchermagnet. Die Inseln Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa und Gran Canaria überzeugen durch viel Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad. Zusammen mit den kilometerlangen Stränden eignet sich die Inselgruppe bestens für einen Badeurlaub. Neben den großen Kanaren Inseln locken allerdings auch La Gomera und La Palma, die vor allem bei Wander- und Naturfreunden Anklang finden. Komfortable Hotels gibt es hier überall zu erschwinglichen Preisen und Pauschalreisen sind auch ohne Weiteres noch wenige Tage zuvor buchbar.

Die Kanaren liegen vor der Küste Nordwestafrikas, gehören jedoch zu Spanien und damit politisch gesehen zu Europa. Die Flugzeit beträgt von Deutschland aus etwa vier Stunden. Da die Kanarischen Inseln von vielen verschiedenen Airlines angesteuert werden, kann man Fuerteventura, Gran Canaria oder Teneriffa täglich erreichen. Dabei lockt jede Insel mit ihren ganz eigenen Reizen: auf Fuerteventura sind es die ewig langen Sandstrände, auf Teneriffa die bizarre Vulkanlandschaft rund um den Pico del Teide, der als größter Berg Spaniens zählt, und auf Gran Canaria beeindrucken die Dünen von Maspalomas immer wieder, die einem da s Gefühl geben, als sei man inmitten der Sahara. Egal auf welcher Insel man ist: mit einem Mietwagen kann man vieles auf eigene faust entdecken und den Herbsturlaub auf den Kanaren voll und ganz genießen.

Kanaren Urlaub im Herbst 2015

Auch im Herbst 2015 zieht es viele Deutsche auf die Kanaren. Schließlich ist dann das Klima auf den Inseln besonders gut und man kann den Sommer noch um ein, zwei Wochen verlängern. Bis in den November hinein lädt das Meer zum Baden ein und die Sonne scheint die meiste Zeit über.

Comments are closed.